Köln klimaneutral 2030

Köln: Klimaneutral bis 2030!

Die Klimawissenschaftler:innen sagen, dass die globale Temperaturerhöhung 1,5 °C nicht überschreiten sollte. Wir Bürger:innen der Stadt Köln fordern daher in einem ersten Schritt die RheinEnergie auf, die Strom- und die Wärmeversorgung bis 2030 auf 100 % erneuerbare Energien umzustellen.

Bürgerbegehren: 100 % Ökostrom bis 2030 – Da simmer dabei!

Wir streiken für das Klima!

Am Freitag, dem 28.2.2020 haben wir der Stadtverwaltung unser Bürgerbegehren vorgelegt und die Kostenschätzung beantragt. Diese Kostenschätzung müssen wir auf den Unterschriftenblättern mit angeben. Sobald die Kostenschätzung vorliegt, möchten wir mit dem  Unterschriftensammeln beginnen.

Weitere Infos zu unserem Bürgerbegehren findest du unter: https://klimawende.koeln/kampagne/

Bürgerbegehren-Abstimmungsfrage:

Soll die Stadt Köln im Rahmen ihrer Unternehmensbeteiligungen darauf hinwirken, dass die RheinEnergie AG und deren Tochterunternehmen spätestens ab 2030 nur Strom aus erneuerbaren Energien liefern, wobei sie diesen selbst in eigenen Anlagen produzieren, im Rahmen von Stromlieferverträgen aus veröffentlichten Anlagen erwerben oder im Rahmen von Mieterstrommodellen zur Verfügung stellen?

Über Uns

Wir sind eine Gruppe von Kölner:innen und sehr besorgt über den rasant fortschreitenden Klimawandel. Mit einer breiten Debatte in der Stadtgesellschaft wollen wir uns für die Klimawende in Köln einsetzen.
Wir treffen uns regelmäßig in großen Runden und in kleinen Arbeitsgruppen, um daran zu arbeiten, und freuen uns über weitere Aktive, die mitmachen.

Bürgerbegehren

Der Kölner Stadtrat hat bisher nicht die notwendigen Klimaschutzmaßnahmen beschlossen. Deshalb werden wir jetzt mit Bürgerbegehren von der RheinEnergie und Stadtverwaltung echten Klimaschutz einfordern.

Rheinenergie

Die RheinEnergie ist unser kommunaler Energieversorger. Aber anstatt auf erneuerbare Energien zu setzen, hält die RheinEnergie an Kohle und Erdgas fest. Das wollen wir ändern!

Blog

Twitter

Klimaschutz? Fehlanzeige.

Klimaschutz? Fehlanzeige.

- Kritik von Klimawende Köln am Geschäftsbericht der RheinEnergie AG von 2019 - Wir haben uns den aktuellen Geschäftsbericht der RheinEnergie angesehen und darin nach dem Wort „Klimaschutz“ gesucht. Leider wurden wir nur selten fündig. Und wenn, dann meist in Bezug...

Hintergrundinformation: Kohlekraftwerk Rostock

Hintergrundinformation: Kohlekraftwerk Rostock

Das einzige Kohlekraftwerk in Mecklenburg-Vorpommern wurde 1994 in Betrieb genommen und hat eine elektrische Leistung von 514 MW[1] und eine thermische Leistung von 150 MW. Es soll in erster Linie Strom erzeugen; die Abwärme wird in das Fernwärmenetz der Stadtwerke...

Verkrustete Strukturen der RheinEnergie?

Verkrustete Strukturen der RheinEnergie?

Stellungnahme zum Steinkamp Interview im Kölner Stadtanzeiger vom 23./24.05.2020 von Christian Althoff Der Klimawandel schreitet in Deutschland und der Welt rasant voran. Wir steuern auf den dritten Dürresommer in Folge zu. Dass der Klimawandel menschengemacht ist,...

Sibirische Kohle für Kraftwerke der RheinEnergie

Sibirische Kohle für Kraftwerke der RheinEnergie

In unserem ersten Blogbeitrag haben wir darüber berichtet, welche Kohlekraftwerke die RheinEnergie betreibt bzw. an welchen sie beteiligt ist. In diesem Gastbeitrag von deCOALonize Europe wird dargelegt, woher die Steinkohle für die Kraftwerke Rostock und Mannheim...

Die RheinEnergie und die Kohle

Die RheinEnergie und die Kohle

Wenn man durch Köln geht, sieht man an fast jeder Bushaltestelle ein Plakat der RheinEnergie, auf dem sie für Klimaschutz wirbt. Aber wie grün ist die RheinEnergie wirklich? Bis vor kurzem konnte man auf der Website der RheinEnergie noch Infos über ihr...

Twitter


Zur Kommunalwahl am 13. September✍️ hat @greenpeace_k einen super Wahlkompass erstellt. Darin könnt ihr nachlesen, wie sich die Parteien zum Thema Klimaschutz stellen. Hier gehts lang: https://t.co/dIgzkPKwDX

In Köln setzen wir uns für die Energiewende der @RheinEnergie ein. Und mit euch kämpfen wir gegen die Kohlebagger von @RWE_AG damit #AlleDoerferBleiben und für #Klimagerechtigkeit weltweit! https://t.co/kHiNUw87QB KlimawendeK photo

Spannend: in der @OZlive wurde in nem Artikel am 30.1.2020 behauptet, dass Weg der #Kohle für das Kraftwerk #Rostock kurz sei. Den Weg von Südsibirien bis Rostock würden wir nicht als kurz bezeichnen. https://t.co/vmL4zjo4mm @RKohlefrei
Artikel in der OZ: https://t.co/sFvPzY6vQp

Ein 26 Jahre altes #Kohlekraftwerk hat eine Technik aus dem letzten Jahrhundert. Wer behauptet, dass das modern sei, hat scheinbar noch nie von #ErneuerbareEnergien gehört. @RheinEnergie & @EnBW: bitte steigt in #Rostock bis 2025 aus der Kohle aus. @RKohlefrei hilft dabei gerne. https://t.co/ogL0meIYYQ
KlimawendeK photo
Rostock Kohlefrei @RKohlefrei
2019 sagte der Betreiber des Kohlekraftwerks in der @OZ_Rostock:

„Unser Kraftwerk ist eines der modernsten Deutschlands“.

Das dies faktisch nicht stimmt, zeigt unsere Grafik. 👨‍🎨

#KKWhro

Quelle Zitat:
https://t.co/dbgFu4Tzh7 https://t.co/FPek38XoI8