RE-Stadtwerke-Kampagne

Rheinland-Appell

An die Geschäftsführer*innen und Vorstandsvorsitzenden der Stadtwerke und Energieversorgungsunternehmen im Rheinland und im Bergischen Land, an die Oberbürgermeister*innen, Landrät*innen und Bürgermeister*innen sowie die gewählten Vertreter*innen in den Stadt- und Gemeinderäten und Kreistagen

Wir wollen, dass Deutschland das 1,5-Grad-Klimaschutzziel einhält, und brauchen dafür Ihre Unterstützung!

Die Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energien ist ein sehr wichtiger Baustein, um Klimaneutralität zu erreichen. Ihre Stadtwerke versorgen Ihre Kommune mit Energie, weshalb Sie einen erheblichen Beitrag zur Reduzierung der CO 2 -Emissionen leisten können.

Daher fordern wir Sie auf:
1) Stellen Sie die Stromversorgung durch Ihre Stadtwerke bis spätestens 2030 um auf 100 % Ökostrom! Beginnen Sie die Umstellung auf Ökostrom für Ihre Privat- und Gewerbekund*innen noch in 2022 (sofern das nicht schon geschehen ist).
2) Installieren Sie bis 2030 ausreichend Erneuerbare-Energie-Anlagen, um den Strom, den Ihre Stadtwerke verkaufen, auch selbst erzeugen zu können, und heben Sie mindestens 50 % des Erneuerbare-Energien-Potentials 1 Ihrer Kommune!
3) Sorgen Sie dafür, dass Ihre Stadtwerke bis spätestens 2035 (besser 2030) nur noch klimaneutrale Wärme zur Verfügung stellen! Hierfür braucht es bis Ende 2022 eine verbindliche kommunale Wärmeplanung!

Dass dies selbst in einer Millionenstadt möglich ist, zeigt das Beispiel Köln. Wir möchten an dieser Stelle auf das Eckpunktepapier der Mediation zwischen Klimawende Köln, RheinEnergie und Stadtverwaltung sowie auf die Ratsbeschlussvorlage für die Ratssitzung am 14.12.2021 verweisen.

Die Energiewende kann nur mit breiter Unterstützung der Gesellschaft schnell und ambitioniert gelingen. Wir möchten Ihnen unsere Unterstützung anbieten und wünschen uns mit Ihnen einen regelmäßigen Austausch über die Herausforderungen und Chancen der Energiewende und auf dem Weg zur Klimaneutralität.

Der Rheinland-Appell wurde bisher unterzeichnet von:

Logo_GermanZero_Bonn
Logo_GermanZero_Bonn
Logo_SFF-Koeln
Logo_GermanZero_Bonn
Logo_GermanZero_Bonn
Logo_NABU-Koeln
Logo_SFF-Koeln

Wenn auch ihr den Rheinland-Appell unterschreiben möchtet, dann schickt uns gerne euer Logo an:  nleok1660915229.edne1660915229wamil1660915229k@ofn1660915229i1660915229.

Schreibt uns auch an, wenn ihr Teil unserer Stadtwerke-Kampagne werden möchtet. Wir tragen euch dann sehr gerne in unseren Emailverteiler ein, damit ihr frühzeitig erfahrt, wann das nächste Kampagnentreffen stattfindet.

Und hier könnt ihr den Rheinland-Appell als pdf downloaden.

Pressespiegel der Stadtwerke-Kampagne

15.12.2021 – Bergische Landeszeitung: nur sieben Prozent Ökostrom 

14.12.2021 – Oberbergischer Anzeiger: Stadtwerke sollen klimaneutral werden

13.12.2021 – iGL: Klimagruppen fordern von lokalen Versorgern Klimaneutralität ein

12.12.2021 – KSTA: BELKAW nur sieben Prozent Ökostrom

12.12.2021 – Oberberg Aktuell: Klimagruppen fordern schnelle Umstellung auf grünen Strom

—–

Möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen, schreiben Sie uns gerne an: nleok1660915229.edne1660915229wamil1660915229k@ess1660915229erp1660915229