Bestandsaufnahme

by | März 8, 2022 | Blog

Wie wird eigentlich derzeit in Köln Strom erzeugt?

Wir kannten niemanden der/die uns darauf eine exakte Antwort geben kann. Daher haben wir selber recherchiert. Möglich ist das über das sogenannte Marktstammdatenregister. Dort werden für alle Anlage, die in Deutschland Strom in das Stromnetz einspeisen, die installierte Stromerzeugungsleistung angegeben. Und das sind unglaublich viele:
In Deutschland gibt es 2.780.701 Kraftwerke und Stromerzeugungsanlagen !

Wir haben uns auf Köln konzentriert. Bekannt war uns auch schon vorher, dass die Heizkraftwerke der RheinEnergie eine große Rolle spielen:

Kraftwerke in Köln: Stromerzeugungsleistung:
Merkenich (Braunkohle-Block) 75,2 MW
Niehl 2+3 (Erdgas) 866 MW
Merkenich (Erdgas) 124 MW
BHKW Merheim (Erdgas) 31,1 MW

Aber wir wollten dem Ganz noch genauer auf den Grund gehen.

1) Kohlekraftwerke

Tatsächlich gibt es nur ein einziges Kohlekraftwerk (in Diagramm 1: schwarz) in Köln. Und das ist das schon angeführte Braunkohle-Heizkraftwerk (Block 6) der RheinEnergie in Köln-Merkenich mit einer Leistung von 75,2 MW.

2) Öl-Kraftwerke

Auf der einen Seite waren wir überrascht zu erfahren, wir groß die installierte Leistung von mit Öl-befeuerten (Heiz-)Kraftwerken (in Diagramm 1: rot) ist. Aber wenn wir es richtig verstanden haben, sind dies häufig Notstrom-Aggregate, die in der Regel nicht laufen.

Kohle- und Öl-Kraftwerke in Köln

3) Gaskraftwerke

Neben den Heizkraftwerken der RheinEnergie gibt es noch eine große Anzahl von Blockheizkraftwerken (BHKW) in Köln. Die zehn größten mit Erdgas betriebenen Kraftwerke sind:

Kraftwerke / BHKWs Strom-leistung
1) RheinEnergie, Niehl 2+3 727 MW
2) RheinEnergie, Merkenich 124 MW
3) INEOS Manufacturing Deutschland 57,6 MW
4) RheinEnergie, Merheim 31,1 MW
5) Flughafen Köln/Bonn 9,68 MW
6) Universitätsklinikum Köln 4,33 MW
7) Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) 2,55 MW
8) ERGO Group AG 2,40 MW
9) A. Nattermann & Cie. GmbH 1,53 MW
10) Koelnmesse GmbH 1,13 MW

Die nächste Frage, die wir uns gestellt haben, ist: Wie alt sind diese Gaskraftwerke? Wann wurden sie In-Betrieb-genommen? Wie war die Entwicklung in den letzten Jahren? Und welchen Anteil hat die RheinEnergie daran?

Gaskraftwerke in Köln

Festzustellen ist, dass der Zubau von Gaskraftwerken in den letzten Jahren stetig zugenommen hat (in Diagramm 2: gelb) und das dabei die RheinEnergie (in Diagramm 2: orange) eine zentrale Rolle gespielt hat. Dies zeigt sich insbesondere in den Jahren:

Inbetriebnahme Kraftwerk Stromleistung
2004 GuD Merkenich 108 MW
2005 GT Niehl 2 266 MW
2016 GuD Niehl 3 453 MW
2020 BHKW Merheim 31,1 MW

 

Immer mehr Erneuerbare-Energie-Anlagen

4) Photovoltaik (PV)

Mittlerweile wurden im Kölner Stadtgebiet 4.287 Photovoltaik-Anlagen installiert mit einer Netto-Gesamtleistung von 67.449 kW (31.12.2021).

PV und Biogas in Köln

Erfreulich zu sehen ist, dass der Zubau von Photovoltaik-Anlagen seit 2008 kontinuirlich und deutlich zunimmt und das insbesondere in den letzten drei Jahren.
In 2022 sind schon weitere PV-Anlagen mit einer Leistung von 1.003 kW in-Betrieb genommen worden und weitere 1.379 kW sind konkret in Planung. (Stand: 16.2.2022)

5) Biomasse

Biogas-Anlagen spielen in Köln eine eher untergeordnete Rolle. Die zwei größten Anlagen sind von der RheinEnergie.
Betreiber, Anlage Stromleistung
RheinEnergie, Randkanal-Nord 2.400 kW
RheinEnergie, HW Weiden 2.000 kW
BGA Margarethenhof GmbH & Co. KG 1.450 kW
ENGIE Deutschland GmbH 242 kW
rhenag Rheinische Energie AG 40 kW

 

6) Windkraft

….mmmhh. Gibt es auf dem Kölner Stadtgebiet bisher nicht. Warum nicht? Weil hier keine Wind weht? Weil es hier keine Flächen gibt? Oder weil die Politik es bisher verhindert hat? ….

7) Fazit

Nun ja, derzeit wird in Köln Strom noch vorwiegend mit Kohle, Erdgas und Öl erzeugt.

Braunkohle 75.300 kW
Steinkohle 0 kW
Erdgas 917.053 kW
Öl 167.662 kW
Windkraft 0 kW
Wasserkraft 2 kW
Photovoltaik 67.449 kW
Biomasse 7.149 kW

Die RheinEnergie hat angekündigt, dass sie 2025 den Braunkohle-Kraftwerksblock stilllegen wird. Festzustellen ist, dass in Köln noch mehr als 12 mal so viel Strom mit Erdgas erzeugt werden kann als mit erneuerbaren Energien.
Genau das müssen wir bis 2030 ändern! Daher ist die Solaroffensive der Stadtverwaltung mit der RheinEnergie und der Kölner Stadtgesellschaft so wichtig!

9) Recherche-Anleitung fürs Marktstammdatenregister (MaStR):

Wähle auf der Website https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR links die Rubrik „Einheiten“ und „Erweiterte Einheitenübersicht“. Wir haben uns bei dieser Recherche auf die „Stromerzeugungeinheiten“ konzentriert.
Da in dieser Datenbank alle Stromerzeugunganlage von Deutschland eingetragen sind, ist es sinnvoll im nächsten Schritt Filter anzuwenden.

1) Filter: Wähle „Ort“, „entspricht“ und „Köln“. Bestätige mit ‚Filter übernehmen‘ und ‚neu laden‘. Jetzt erhältst du alle Stromerzeugungsanlagen, die auf dem Kölner Stadtgebiet errichtet wurden. Das sind immer noch krass viele: 6.004 Anlagen!

2) Interessant ist nun sich die einzelnen Energieträger anzuschauen. Wähle dafür „+ Neuer Filter“, „Energieträger“, „entspricht“ und wähle dann den Energieträger aus der Liste aus, der dich interessiert. Anschließend wieder mit ‚Filter übernehmen‘ und ‚neu laden‘ bestätigen.
Anmerkung: Photovoltaik-Anlagen werden hier als „Solare Strahlungsenergie“ bezeichnet.

Tipp1: Achtung, die Tabelle hat sehr viele Spalten. Unter der Tabelle gibt es einen Balken, den du nach rechts schieben kannst, um so die Spalten weiter rechts ins Blickfeld zu rücken.

Tipp2: Wenn du auf die Spaltenüberschrift klickst, z.B. „Inbetriebnahmedatum der Einheit“ kannst du alle Anlagen entsprechen sortieren.

3) Außerdem besteht die Möglichkeit die ausgewählten Daten zu exportieren. Wähle dafür oberhalb der Tabelle den Button „“Tabelle exportieren“.

Wenn du Frage zu dieser Anleitung hast, komme gerne auf uns zu: nleok1653182148.edne1653182148wamil1653182148k@ofn1653182148i1653182148

Latest posts

Keine Meilensteine für den Klimaschutz

Keine Meilensteine für den Klimaschutz

 Zusammenfassung Die RheinEnergie will klimaneutral werden und hat dazu eine „Roadmap für den Klimaschutz“ vorgestellt. Das klingt vielversprechend – aber bei genauerem Hinsehen wird klar, dass die geplanten Maßnahmen in den nächsten Jahren bei Weitem nicht...

Herkunftsnachweise: wie aus Kohlestrom Ökostrom wird

Herkunftsnachweise: wie aus Kohlestrom Ökostrom wird

Wer bei seinem Stromanbieter „Ökostrom“ bezieht, tut etwas für den Klimaschutz. Oder? Leider nicht immer. Durch den Zukauf von sogenannten Ökostrom-Herkunftsnachweisen wird Strom aus Kohle- und Atomkraftwerken einfach „grün“ umetikettiert und oftmals teurer verkauft....